BANK,

WäHRUNG & POST

Währung & Banken in Schottland
 
Die Währung in Schottland ist Pfund Sterling. Wundern Sie sich nicht, wenn Sie andere Noten erhalten. In England und in Schottland, Nordirland und den Kanalinseln werden eigene Banknoten gedruckt. Mit allen Banknoten können Sie in ganz Schottland und natürlich auch mit englischen Banknoten bezahlen.
 
Geldautomaten gibt es in jeder größeren Stadt und mit der Maestro Card (Debitkarte) können Sie in Schottland überall Geld abheben. Die gängigen Kreditkarten werden in Städten, Hotels und Hostels, Supermärkten und Restaurants akzeptiert. Nur kleinere B & Bs am Stadtrand bevorzugen Bargeld.
Der Wechselkurs des Euro gegenüber dem Pfund Sterling unterliegt den üblichen Schwankungen. Sie können Geld in jeder Post- oder Wechselstube wechseln. In Hotels wird Geld nur selten umgetauscht. Die meisten Banken haben keinen Schalter mehr, so dass Geld nur noch selten getauscht werden kann. Oft erhalten Sie in Schottland einen besseren Preis als in Ihrem Heimatland. Abhängig von der Höhe der Gebühren, die von der Bank erhoben werden, ist es am einfachsten, Geld an einem Geldautomaten vor Ort zu erhalten.
 
Postamt in Schottland
 
In fast jedem kleinen Dorf gibt es eine Post, oft beim örtlichen Lebensmittelhändler. Die Öffnungszeiten variieren in Schottland. Größere Postämter haben in der Regel den ganzen Tag von 9.00 bis 17.30 Uhr, samstags bis 12.00 Uhr geöffnet. Das Schild der Post in Schottland ist rot, ebenso die Briefkästen.
 
Innerhalb Schottlands gibt es Buchstaben 1. und 2. Klasse. Die erste Klasse garantiert einen schnelleren Service, ist aber auch teurer. Für Post nach Übersee gibt es nur eine Klasse. In der Regel verschickt die Post per Luftpost ohne zusätzliche Kosten an das europäische Festland.
 
Die Lieferzeit variiert in Schottland zwischen 2-3 Tagen und 2-3 Wochen. Die Abfahrtszeiten und Fahrkarten der Postbusse sind bei jeder Poststelle oder unter www.royalmail.co.uk erhältlich.