Reisebericht Schottland - Teil 3 (DEU)


A Whisky Wedding Honeymoon!

Jedes schöne Erlebnis hat eine Vorgeschichte, diese soll hier ganz kurz erwähnt werden.

Als für uns feststand, dass wir unbedingt in Schottland heiraten wollen, stand für uns natürlich fest, dass wir unsere Flitterwochen ebenfalls in Schott verbringen möchten.

Das Land und seine Menschen waren uns zwar schon von vielen Urlauben bekannt, aber für unsere Flitterwochen wollten wir dann doch etwas Spezielles, etwas Besonderes abseits des Mainstream Tourismus, nur was tun? Ganz klar, man fragt jemanden der sich damit auskennt!

An dieser Stelle kommt dann Rock Ya Scotland und das Team rund um Pierre Kruff ins Spiel die uns unvergessliche Flitterwochen beschert haben. An dieser Stelle sei Pierre und dem gesamten Team dafür gedankt, Ihr habt unsere Flitterwochen einfach für uns perfekt gemacht und dies war sicherlich nicht einfach. Als wir mit Pierre in Kontakt traten, hatten wir eigentlich keine Ahnung und nur ein unbeschriebenes Blatt Papier, wir hatten Schottland schon einige Male bereist, wir sind beide auch große Whiskyfans, ein Hobby das uns verbindet, über das wir uns kennengelernt haben und das eine Hochzeit erst möglich gemacht hat.

Die Anforderungen an das Team von Rock Ya Scotland waren nicht leicht, wir wollten natürlich unsere gemeinsame Verbindung Whisky mit einbringen, andererseits wollten wir aber auch das andere natürlich Schottland und seine Menschen besser kennenlernen, hier die richtige Balance zu finden hat Pierre und sein Team perfekt gemeistert. Nicht nur das wir auf vielen Stationen unserer Reise überrascht wurden, man überreichte uns in unserer Unterkunft auch gekühlten Sekt als Überraschung und wir fanden hinterlegte Geschenkpakete als Überraschung auf unserem Bett. In den Geschenkpaketen befand sich eine Mischung aus Schottischen Spezialitäten und mit viel Liebe zum Handwerk gestaltete Dinge wir z.B. Bilderrahmen aus Whiskyfassdauben (auch hier wieder die kleine Anspielung auf das gemeinsame Hobby). Dies war ein Geschenk der Firma

Ich möchte nun nicht jeden Tag ausführlich beschreiben sondern in den nächsten Abschnitten viel mehr eine kleine Zusammenfassung schreiben, immerhin hatten wir lediglich sechseinhalb Tage Zeit, umso schwieriger in dieser Zeit etwas Gescheites zu planen:

Unsere Hochzeitsreise zog sich von Edinburgh über Dufftown in der Sepeyside, hoch zum Scottish Dolphin Center, ins Kingdom of Fife, in wunderschöne Küstenstädte wie Pennan, Anstruther, Bow Fiddle Rock, St. Andrews und Stirling. Wir hatten die Möglichkeit die Working Sheepdogs zu besuchen, einen Tag lang in einer Destillerie mitzuarbeiten (unter anderem unsere Namen und Hochzeitsdatum auf ein Fass u schreiben) wir konnten an Master Class Tastings teilnehmen, konnten wunderschöne Wanderungen machen, einfach mal einen Tag lang faulenzen, aber ebenso die Highland Games besuchen. Wir wurden mit kulinarischen Spezialitäten verwöhnt, durften wunderbare Menschen kennenlernen, wurden überall freundlich und herzlich empfangen.

Wir wollten Schottland besuchen und haben neue Freunde gefunden, neue Orte entdeckt die wir uns nicht hätten vorstellen können. Im Kingdom of Fife hatten wir dann um Abschluss noch den perfekten Tour Guide, danke Pierre das Du deine Zeit gewidmet und uns das wahre Schottland gezeigt hast!

Vielen Dank, Ihr habt uns eine unvergessliche Reise beschert!

Anna und Sascha


Autor: Sascha Windt