RAUCHEN & GESUNDHEITSSYSTEM

Rauchen in Schottland
 
In Schottland ist das Rauchen seit März 2006 nicht mehr in allen öffentlichen Gebäuden und Transportmitteln gestattet. Dies schließt auch Pubs, Restaurants, Hotels, B & Bs, Bahnhöfe usw. ein. Oft finden Sie Raucherbereiche, die vom Standort bereitgestellt werden. Trotz Rauchverbot und horrenden Zigarettenpreisen (10€ pro Packung) rauchen in Schottland viele Menschen. Raucher sind gut beraten, eine Bestandsaufnahme vorzunehmen.
 
Medizinische Versorgung in Schottland
 
In ganz Großbritannien gibt es den sogenannten National Health Service (NHS). Die NHS behandelt Touristen aus EU-Ländern kostenlos, wenn sie ihren Reisepass als Ausweis vorlegen können. Für größere medizinische Behandlungen wird eine zusätzliche Versicherung empfohlen, die den Rücktransport organisieren kann. Wir empfehlen den Abschluss einer solchen Reiseversicherung.
Mitglieder des Alpenvereins sind europaweit gegen Berg- und Wanderunfälle versichert. Einige Kreditkarten bieten einen Reiseversicherungsschutz. Informieren Sie sich vorab, ob und wie Sie in Schottland versichert sind. Im Hochland wird die medizinische Versorgung nicht flächendeckend erbracht. Ärzte oder Krankenhäuser gibt es oft nur in größeren Städten!
 
Gesundheit in Schottland
 
Der unberührte Zustand, die Sauberkeit und die Einsamkeit der Landschaft Schottlands wird oft als entspannend und gesund beschrieben. Viktorianische Kurorte im Hochland, Wellnesshotels und spirituelle Gemeinden wie Findhorn und Iona haben viel gesundheitsorientierten Urlaub zu bieten.